20. Oktober - Exkursion zum Earthship Tempelhof

bauenZukunftsfähig bauen und leben - nicht nur im Zollernalbkreis gibt es hierzu spannende Projekte. Auf Schloß Tempelhof ist in den letzten Wochen das sogenannte Earthship enstanden. Der Arbeitskreis Baubiologie & Ökologie e.V. bietet am 30.10. eine Exkursion und Besichtigung an. Schnell anmelden bis zum 23.10.

Gestern hatten wir unsere Jahreshauptversammlung im Bahnhof. Das Protokoll dazu findet ihr hier. Neben den formalen Punkten wie Jahresbericht und Entlastungen, war die Diskussion um die weitere Arbeit des Vereins besonders wichtig. Wichtigstes Ergebnis ist, dass es in Zukunft einmal monatlich ein offenes regionalgenialen Treffen gibt, zu dem auch neue Menschen jederzeit herzlich eingeladen sind. Jeweils am 1. Freitag im Monat um 18 Uhr im Bahnhof Balingen im Anschluss an das Repaircafé. Erster Treff ist Freitag 4. November. Herzliche Einladung.

Viele Grüße
Almut


11. Oktober - Verschenken statt Wegwerfen

w100h200q100 mlltonne

Helferinnen und Helfer gesucht am 22. Oktober bei den Warentauschtagen in Hechingen und Balingen

Am 22. Oktober ist es wieder so weit, in Hechingen (Stadthalle Museum am Vormittag) und in Balingen (Eberthalle am Nachmittag) finden wieder Warentauschtage statt. Unzählige  Waren werden dabei unkompliziert ihren Besitzer wechseln und statt in der Mülltonne zu landen oder im Keller zu verstauben, einer neuen Benutzung zugeführt werden.

Alles, was noch gut brauchbar ist aber nicht mehr gebraucht wird, darf mitgebracht und an die passende Stelle auf die bereitgestellten Tische abgelegt werden. Mitgenommen werden darf alles, was für den eigenen privaten Gebrauch benötigt wird. Getauscht wird von privat zu privat. Sowohl in Hechingen als auch in Balingen werden noch Helferinnen und Helfer gesucht.

Vortreffen in Balingen am Mittwoch, den 12. Oktober um 18 Uhr vor der Eberthalle
Vortreffen in Hechingen am Freitag, den 21. Oktober um 18 Uhr im Foyer der Stadthalle Museum

Die Vorbereitungsteams freuen sich über tatkräftige Unterstützung


10. Oktober - Die Ownhome-Initiative berichtet

Sonnige Neuigkeiten von der ownhome-Initiative,

Modelldie schönen, sonnigen Wochen haben sich sehr positiv auf die ownhome-entwicklung ausgewirkt. Ein Teil der Technik ist bereits installiert. (hier gibts aktuelle Fotos und Infos)

Nachdem der begeisterte Juan aus Holland mit viel Geduld und Geschick unser Film-Rohmaterial geschnitten hat wagen wir jetzt den nächsten großen Schritt. Den schaffen wir nicht alleine, dazu brauchen wir eure Hilfe.

Wir starten unsere Crowd-funding-Kampagne auf der Startnext-Plattform. Während wir das erste ownhome bewohnen und alle Techniken testen, möchten wir ein Demonstrator-ownhome bauen um noch mehr Menschen für ein nachhaltiges Leben zu begeistern. Da können dann alle interessierten Menschen die Atmosphäre erleben und auch Probe wohnen.  Es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten wie ihr uns dabei unterstüzen könnt. Schaut einfach auf unsere Seite bei Startnext und lasst euch überraschen:

www.startnext.com/ownhome 

Jeder Beitrag ist für uns wertvoll. Mach mit und lass uns gemeinsam die Welt in die Richtung gestalten wie wir sie uns wünschen. Vielleicht wisst ihr ja noch andere Menschen, die sich für unsere Idee begeistern können. Wir freuen uns, wenn diesse Mail ganz viele Menschen erreicht, denn gemeinsam können wir richtig viel bewegen.

Sonnig-sommerliche Grüße

Klemens und das ganze ownhome Team


 6. September - Energiekarten sammeln in Hechingen

Liebe Regionalgenialen,

Sammelkarten v4wir haben über den Sommer viel Energie gesammelt, damit wir voller Begeisterung unser neuestes regionalgeniales Projekt in Hechingen beginnen können. Gemeinsam mit der Stadt Hechingen und der Energieagentur Zollernalb starten wir am 20. September um 19 Uhr im Rathaus das Energiesammelkarten-Projekt, mit dem wir die Menschen auf positive Beispiele aufmerksam machen, zum Nachmachen animieren wollen und gemeinsam das ein oder andere Projekt auch wirklich realisieren wollen. Macht mit - schickt uns eure Projektideen oder euren Beitrag als Sponsor von Preisen. Mehr dazu findet ihr hier.

Damit ihr das Hechiger Rathaus auch alle gut findet, gleich noch ein anderer Veranstaltungstipp gleich diese Woche: am Freitag um 18 Uhr eröffnet der Nabu seine Jahresausstellung in der Hechinger Rathausgalerie "Naturnaher Garten - für mehr Artenvielfalt".

Sonnige Grüße
Almut

P.S. Am 22. Oktober finden in Hechingen und Balingen unsere Warentauschtage statt und unsere Mitgliederversammlung am 19. Oktober.


30. Mai - Terra-Preta und Selbstversorgung

terra pretaFalls es am Do. den 2. Juni nicht regnet, sind alle aktiven und nicht aktiven regional-genial Mitglieder eingeladen, falls sie Interesse an dem Thema haben, ab 16 Uhr mitzuhelfen einen Terra-Preta Kompost aufzusetzen. Die Gemeinschaftsaktion findet in Carolas Selbstversorgergarten (Haigerloch/Weildorf - Kätzling 2 ) statt. Es wird auch einige anschauliche Informationen geben rund um das Thema: Terra-Preta und Selbstversorgung aus dem eigenen Garten. Anschließend gibt es lecker Abendessen welches wir gemeinsam zubereiten und am Lagerfeuer verspeisen werden ( für die Zutaten ist gesorgt). Wer kommen mag melde sich bitte an bis 1Tag vorher unter : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ebenfalls bei schönem Wetter findet am Samstag das Hechinger Stadtfrühstück statt. Weißes Tischtuch einpacken und Kommen, mitfrühstücken und Idee nach Hause mitnehmen ;-).
Am Freitag ist Repaircafé und Kultur im Balinger Bahnhof und internationale Disko in Hechingen.

Viele Grüße

Almut und Carola


20. Mai -  Stadt gärtnern

Am Sonntag, den 22. Mai veranstaltet der Verein Regionalgenial Zollernalb eine Urban Gardening Aktion am Balinger Bahnhof. Ab 14 Uhr wird gemeinsam gepflanzt und gegärtnert. Wer mag, bringt Kuchen, Setzlinge und Gartengeräte mit. Ab 17 Uhr werden im Bahnhof Kurzfilme zum Thema gezeigt. Anschließend werden gemeinsam Ideen und Wünsche zur Umsetzung im Zollernalbkreis gesammelt und besprochen.

Palettenbeete2Bereits letztes Frühjahr hatte der damals neu gegründete Verein Regionalgenial zur gemeinsamen Gartenaktion am Balinger Bahnhof eingeladen und mit einer bunten Aktion „Zukunft gepflanzt“. In den großen Kunststoffsäcken, die am Bahnhof aufgestellt wurden, wuchsen und gediehen den ganzen Sommer Kräuter und Gemüse und luden zum Naschen ein. In den bunten Kuben sprießen schon einige der Pflanzen aus dem letzten Jahr. Jetzt werden diese noch ergänzt mit einjährigen Gemüsepflanzen wie Tomaten und Zucchini. Darüber hinaus sollen noch senkrechte Kräuterbeete aus Paletten entstehen, die den Terrassenbereich vom Bahnsteig trennen.
Die Idee des Urban Gardening, an die diese Aktion anknüpft, wird weltweit und besonders in Großstädten gepflegt, in denen viele Menschen keinen Zugang zu einem eigenen Garten haben. Urban Gardening erlaubt den Menschen auch im städtischen Raum Gemüse selbst anzubauen und das Wachsen und Gedeihen der Früchte selbst zu erleben. So gewinnen die Menschen den Bezug zu ihren Lebensmitteln zurück. Unabhängig von der Dicke des Geldbeutels können die Menschen mitwirken und gesunde und frische Nahrungsmittel ernten.

Wir freuen uns auf euchSonnige Grüße

Almut und Klemens

Wichtige Termine:
- 8. Juni um 19 Uhr Kreative-handwerkliches Vorbereitungstreffen in Isingen, Kirchstr. 19 für "Erlebnis Zukunft" am 12. Juni in Binsdorf. Wer kann am 12. Juni da sein?
- Jahresvollversammlung Regionalgenial Zollernalb e.V. am Mittwoch, den 19. Oktober


9. Mai - Gemeinsam gärtnern

Liebe Regionalgenialen,

Apfelblüte

die Natur gärtnert diese Tage von ganz alleine und wer sich die Zeit dafür gönnt,kann sich hinsetzen und zuschauen, wie sich die Blätter entrollen, die Blumen aufblühen und die Kräuter wachsen. Wer sich auskennt, findet auch schon allerlei Essbares im Garten oder auf freier Flur.

papperlapappbecherIn vielen Städten finden sich die Leute nun auch wieder zusammen, um gemeinsam zu gärtnern und aus langweiligen Rasenflächen einen öffentlichen Garten zu zaubern, mit Gemüse und Beeren, Kräutern und Blumen. Ist das nur ein Konzept für die Großstadt oder bietet das Gemeinschaftsgärtnern auch bei uns in der Kleinstadt und in den Dörfern neue Möglichkeiten für Begegnung und Miteinander? Am Balinger Bahnhof haben wir letztes Jahr bereits gemeinsam begonnen und es soll weitergehen - und nicht nur in Balingen. Beim nächsten Aktiventreffen wollen wir die Ideen voranbringen, den 22. Mai und den 12. Juni vorbereiten. Und vielleicht wollen wir auch im Zollernalbkreis in Zukunft "besser Bechern"? - diese und andere Ideen besprechen wir am Mittwoch, den 18. Mai ab 19 Uhr in der A-Einstein-Str.13 in Hechingen.

Sonnige Grüße
Almut und Klemens

P.S: Bitte gib kurz Bescheid, ob wir deine Kontaktdaten auf der Aktivenliste intern, also an die Aktiven weitergeben dürfen. Danke!


29. April - Schwäbisches Hanami

hamaniWeiß wie ein Brautkleid, betörende Düfte, die einen den Alltag vergessen lassen. Eine Sinfonie der Sinne kündigt den Lenz an! Das Streuobstparadies erwacht zu neuem Leben und lädt den Betrachter dazu ein, sich einmal Zeit zu nehmen, zu entspannen und sich in den Wogen des Blütenmeeres treiben zu lassen: schwäbisches Hanami am 1. Mai am Boller Wasen
                      ...und im Herbst trinken wir wieder den leckeren Saft!

Davor wollen wir am 22. Mai gemeinsam am Balinger Bahnhof gärtnern, am 12. Juni in Binsdorf Zukunft erleben und noch viele weitere Ideen gemeinsam entwickeln...schickt uns eure Ideen und Termine und kommt zum nächstes Aktiventreff am 18. Mai. Hier findet ihr das Protokoll vom letzten Treffen.

Sonnige Grüße
Almut


 

23. April  - Großes Interesse an Zukunft

Liebe Regionalgenialen,

zukunftsmarkt klDas Interesse an der Zukunft ist groß

Vor einer Woche, am letzten Sonntag, waren wir auf dem Rottweiler Zukunftsmarkt präsent. Wir waren freudig überrascht wie groß das Interesse der Menschen an Projekten für eine enkeltaugliche Zukunft war. Den ganzen Tag über drängten sich mehrere tausend Menschen durch die Gänge der Rottweiler Stadthalle, auf denen sich an beiden Seiten über fünfzig bunte, zukunftsfähige Initiativen aus der Region vorstellten. Die Halle war erfüllt von einer motivierten, mit Kreativität und Fantasie angereicherten Stimmung, bei der man erleben konnte, dass unsere Zukunft nicht so schwarz sein muss, wie es uns durch die oft schockierenden Nachrichten vermittelt wird. Es war spürbar, dass wir durch unser eigenes Handeln viele bunte Kleckse zum großen Bild der Zukunft beitragen können. Und wenn die Anzahl dieser Kleckse immer mehr werden und einige davon wachsen und sich andere verbinden und mischen, dann kann daraus ein spannendes, lebensfrohes Gesamtkunstwerk entstehen.

An diesem Gesamtkunstwerk wollen wir am kommenden Mittwoch gemeinsam weiterarbeiten. Dazu treffen wir uns um19.30 Uhr in Isingen, in einem der bunten Kleckse ;-))) In einem „enkeltauglichen“ Haus, das dort gerade entsteht. Es befindet sich im Garten der Hofenstraße 4/1. Es gibt zwei Möglichkeiten dort hin zu kommen. Entweder durch die Scheune der offiziellen Anschrift oder über eine kleine Straße, die am hinteren Ende des Gartengrundstücks vorbeiführt.

Wir freuen uns, gemeinsam mit euch, die Zukunft zu gestalten
Klemens und Almut 


Frühlingsleben

14. April - Enkeltauglicher Frühling?


Liebe Regionalgenialen,
Noch ist es kühl und regnerisch, aber die vielen bunten Blüten, die sprießenden grünen Blätter der Büsche und Bäume lassen keinen Zweifel – das Frühjahr steht in den Startlöchern. Eine Zeit voller Wunder in der sich das blühende Leben an vielen Stellen erleben lässt. Man könnte fast glauben, unsere Welt sei in Ordnung. Wenn wir allerdings über den Tellerrand unseres regionalen Frühlings hinaussehen, dann müssen wir erkennen, dass unser aktueller Umgang mit unserer Erde und unserem Klima, nicht in Ordnung ist, dass wir die natürliche Ordnung durch unseren oft rücksichtslosen Lebensstil durcheinander bringen.

Das geht auch anders. Wir können gut und gleichzeitig „enkeltauglich“ Leben.
Das ist das Thema des ersten Zukunftsmarktes, der am kommenden Sonntag, den 17. April in der Stadthalle in Rottweil stattfindet. Von 10.00 – 18.00 Uhrpräsentieren sich über 50 Aussteller aus Rottweil und der Region:

regenfest2- Zukunftsfähige Produkte und Dienstleistungen
- Kulinarische Köstlichkeiten
- Vielfältige Aktivitäten ehrenamtlicher Gruppen
- spannende Vorträge
Eintritt frei!  - Auch wir sind dabei.
Wir haben zwar keinen eigenen Stand, aber wir präsentieren unsere neue Initiative „ownworld“ mit dem enkeltauglichen Haus „ownhome“. Diese Gelegenheit nutzen wir selbstverständlich um auch unsere Vereinsarbeit von regionalgenial vorzustellen.
Sehen wir uns am Sonntag?

Viele Grüße
Klemens und Almut

P.S: Wir hatten letzte Woche unser regionalgeniales Aktiventreffen. Dazu ein paar Punkte

  • Newsletter als Netzwerk-Werkzeug: schickt mir 3-4 Sätze darüber, wo gerade Regionalgeniales erblüht und ein schönes Bild. Ich schicke es dann in die Runde
  • Wir würden gerne das regionalgeniale Branchenverzeichnis weiter kompettieren! Tragt bitte ein, was ihr entdeckt. 
  • Wir möchten gerne ganz praktisch wieder am Bahnhof gemeinsam stadtgärtnern und die Urban Gardening Idee weiter voranbringen. Termine hierzu in Kürze
  • Ganz wichtig sind uns die gemeinsamen Treffen, da entstehen Ideen und neue Kraft für die ganz regionale Umsetzung jede und jeder bei sich vor Ort. Deswegen treffen wir uns wieder am 27. April um 19:30 Uhr im Ownhome in Isingen
  • Schaut mal, wie viele spannende Veranstaltungen es in den nächsten Tagen hier bei uns gibt: am Fr in Balingen Eröffnung La Gare, Sagen und Legenden; am Samstag an verschiedenen Orten verschiedenes und am Sonntag der Zukunftsmarkt (bald auch bei uns?) .... und wir haben sicher längst nicht alles Regionalgeniale eingetragen. Helft uns hier bitte mit euren Infos!

 21. März  - Frühlingserwachen

Frühling

Liebe Regionalgenialen,

natürlicherweise dient der Winter in unserer Klimazone als Ruhe- und Regenerationsphase und im Frühling bricht die Lebendigkeit wieder kraftvoll und farbig hervor. Genau der richtige Zeitpunkt für uns Regionalgenialen mit lebendigen Ideen wieder farbige Tupfer in unsere Gesellschaft zu setzen. Um diese vorzubereiten treffen wir uns am Mittwoch, den 6. April um 20 Uhr bei Almut in Hechingen.  
Davor, um 19 Uhr findet das Vortreffen der Helfer*innen für den Hechinger Warentauschtag (Samstag 9.4. 9:00-13:00) statt. Herzliche Einladung.

Leider haben wir mit unserem Förderantrag für die Will-Commons keinen Zuschlag bekommen; dafür das von ENERGIE im ZAK entwickelte und von Hechingen beantragte Projekt "Energiesammelkarten". Hier ist Regionalgenial Kooperationspartner.

Hier findet ihr übrigens das Protokoll unserer letzten Mitgliederversammlung mit einigen spannenden Ideen. 

Frühlingsfrohe Grüße
Klemens und Almut


14. Februar - regionalgenial trotz(t) TTIP

TTIP

Liebe Regionalgenialen,

viele von uns haben schon protestiert und unterschrieben gegen das Freihandelsabkommen TTIP, bei dem Konzerngewinne gegen Umweltschutz und Bürgerrechte verhökert zu werden droht. Ist die Angst berechtigt? 

Am kommenden Freitag 19. Februar kommt Reinhard Bütikofer "Auf ein Gespräch zu TTIP" nach Hechingen. Als Grüner Europaabgeordneter und ehemaliger Parteivorsitzender ist er ein profunder Kenner der Materie und nah dran. Eine gute Gelegenheit für uns, Fragen zu stellen und unsere regionalgenialen Alternativen ins Spiel zu bringen.

Herzliche Grüße 

Almut und Klemens


8. Februar  - Ursachen für Flucht

Ungerecht

Liebe Regionalgenialen,

Viele sprechen davon, dass wir bei den Ursachen für die vielen Flüchtlinge ansetzen müssen – aber dann gibt es niemanden, der diese Ursachen genau benennt und noch weniger wird über notwendige Veränderungen gesprochen. Ungerechtigkeit verursacht Armut, Krieg und Flucht.

Wollen wir tatsächlich die Ursachen dafür verändern?
Ist unsere Welt tatsächlich so ungerecht?

Und hier unsere „kinderleichte“ Antwort, die zur närrischen Jahreszeit ganz gut passt und über die trotz dem ernsten Hintergrund gerne auch geschmunzelt werden darf ;-)))

Klemens

P.S: Regionalgenial Zollernalb e.V. hat dazu einen Projektantrag gestellt, um gemeinsam mit Flüchtlingen und Asylbewerbern den Fluchtursachen auf den Grund zu gehen und Alternativen zu erarbeiten. Dabei soll ein Gemeinschaftsgarten und ein bewohnbares Will-COMMONs-Haus entstehen  - natürlich regionalgenial - und weltweit einsetzbar. Mal schauen, was daraus wird. So oder so, wollen wir gemeinsam daran arbeiten.


Januar 2016 - alt und neu

Liebe regionalgeniale Freunde,
ein neues Jahr hat begonnen aber leider ist damit nicht automatisch alles Neu geworden ;-(((.

ArmÄrmer kl

Alt ist: 

Gestern las ich die Meldung, dass die 62 reichsten Menschen so viel besitzen wie die Hälfte der Weltbevölkerung, also ca. 3,6 Milliarden Menschen. Selbst Experten sind überrascht, wie schnell sich die Kluft zwischen Reich und Arm vergrößert.
Allerdings sollte es keine Überraschung sein, wenn man weiß wie das „alte“ System funktioniert. Ein System, bei dem die Umverteilung von Arm nach Reich als automatische Funktion eingebaut ist. Es sollte auch keiner hellseherischen Kräfte bedürfen um zu wissen, dass es so nicht mehr allzu lange weitergehen wird.

Neu sind ....
die niedrigen Preise an den Tankstellen.
So niedrig wie seit vielen Jahren nicht mehr.. Beim genaueren betrachten ist aber auch da nicht viel Neues dahinter. Da gibt es Konzerne die um ihre Pfründe kämpfen ohne Rücksicht auf unseren Planeten, unser Klima oder gar auf uns.
Um das wirklich Neue dürfen wohl wir uns kümmern.. Um das rücksichtsvolle und kreative Miteinander und um Systeme, die dieses Miteinander ala automatische Funktion eingebaut haben, so wie es beispielsweise bei dem ganz natürlich verbindenden Minutos der Fall ist.

Wir freuen uns auf ein Neues Jahr mit vielen neuen, regionalgenialen Aktionen , zusammen mit euch
Klemens, Almut und Maximilian


22. Dezember - Zauberhafter Weihnachtswald

2015WeihnachtswaldLiebe Regionalgenialen,

nicht nur das Wetter ist nicht so richtig weihnachtlich, auch die Nachrichten aus aller Welt hören sich nicht gerade nach weihnachtlichem Frieden und Besinnlichkeit an.
Bleibt die Hoffnung, dass das neue Jahr viel gutes Neues mit sich bringt und die wichtige Erkenntnis, dass das Gute und das Neue immer auch in den Augen des Betrachters entsteht.So wie dieser traumhafte Zauberwald durch andere Augen gesehen etwas ganz banales sein kann.

2015Weihnachstblüten3

Das eine ist das, was unsere Sinne wahrnehmen – das andere ist das was wir daraus machen, was wir dabei empfinden. In diesem Sinne wünsche ich uns allen viele wunderschöne Erlebnisse – unabhängig davon, was da draußen geschieht. Lasst uns gemeinsam viel Neues erschaffen – da draußen und da drinnen.

Sonnige Weihnachtsgrüße
Klemens und Almut

Und hier die etwas ernüchternde Auflösung des kristallinen Zauberwaldes.

Jaja...ihr ahnt es schon, Klemens hat getrickst und ein Bild aus der Vergangenheit bemüht, um euch weihnachtliches Schneegeglitzer zu schicken. Ich schicke euch tagesaktuell weihnachtliche Blüten , die zeigen welche Blüten der Klimawandel bereits auch bei uns treibt. Tun wir also das richtige - aber wenn es dann also so ist, genießen wir am besten "auch dieses Jahr wieder" das weihnachtliche Cafétrinken auf der sonnigen Terasse.
 


11. Dezember - FairSchenken

P1020007Morgen Kinder wird's was geben...Wir Regionalgenialen wollen uns ja gegenseitig gerne ein MORGEN schenken. Und weil Klimakonferenzen es alleine eher nicht richten werden, nehmen wir dies selbst in die Hand. Dazu kann uns die "Karte von morgen" helfen, die wir schon bald auch für Regionalgenial nutzen wollen. Dazu muss sie fertig programmiert sein und um dies zu finanzieren, gibt es jetzt eine Crowdfunding-Campagne, die ihr hier findet.

Silvesterparty2015

Schenken ist wunderschön, nicht nur zu Weihnachten und weil es so schön ist, hilft dabei übrigens sogar das Landratsamt mit: Unter www.gebrauchtundumsonst.de könnt ihr das ganze Jahr über schenken und euch beschenken lassen oder Geschenke für eure Lieben aussuchen. Wer es lieber persönlich möchte, darf sich schon die nächsten Warentauschtage in den Kalender schreiben: Am 9. April ist es in Hechingen wieder soweit. In Balingen dann am 22. Oktober.

Wer gerne eine schicke Hose oder ein schönes Kleid fairschenken möchte, bekam dazu am 25.11. in Hechingen spannende Anregungen. Bilder und die Zeitungsartikel findet ihr hier. Die Veranstaltung war voll besetzt, nicht zuletzt wegen des Theaterstücks der Waldorfschüler. Übrigens, nicht nur die BesucherInnen der Hechinger Veranstaltung, auch die Jury des Schulwettbewerbs "fairknüpft" war begeistert - verhelfen wir nun den SchülerInnen mit ihrem Theater aufs Siegertreppchen:  Hier geht es zum Onlinevoting.

Eisblumige Grüße
Almut

P.S: Ins Morgen und ins Neue Jahr feiern könnt ihr  besonders schön in Hechingen auf der Internationalen Silvesterparty. Bitte weitersagen.


23. November - Mit viel Spaß gegen den Müllberg


„Kann ich das haben?“ Bens Augen leuchten, als eine Frau eine Miniatureisenbahn aus dem Karton zieht. Klar kann er: Es ist schließlich Warentauschtag. Zum ersten Mal in Balingen – und ein voller Erfolg

151121 Warentausch.2

Schon am Eingang zur Stadthalle erwarteten Vertreter des Asylheims Beckstraße und Schüler der Waldorf- und Realschule Frommern die Besucher. Nahmen ihnen schwere Kisten ab, halfen beim sortieren auf den in Kategorien eingeteilten Tischen im Foyer. Und lehnten auch mal den einen oder anderen Gegenstand ab. Angeschlagene Tassen gehören leider in den Müll. Ausgediente Brillen und Handys allerdings nicht. Diese konnten in Sammelboxen abgegeben werden. Über die einen freuen sich Menschen in Afrika, über die anderen der Naturschutzbund. Müllvermeidung und Rohstoffe sparen – auch das eines der Ziele des Warentauschtages, organisiert von Verein Regionalgenial in Zusammenarbeit mit den Schulen und dem Förderverein der Balinger Tafel. (weiter)

Und wer diesen Warentauschtag verpasst hat, kann sich direkt den nächsten Termin im Frühjahr in Hechingen vormerken.

Diese Woche wird es wiederum sehr spannend am Mittwoch bei fairen Textilien in Hechingen.Wir freuen uns auf Euch.

Winterliche Sonnengrüße
Almut


13. November  - Schmutz auf schicker Kleidung

Die Textilproduktion steht seit vielen Jahren am Pranger, denn hier wird die Diskrepanz zwischen Mode, Schönheit, Reichtum einerseits und verheerenden Produktionsbedingungen in Armut andererseits besonders deutlich. 

Geht es auch anders?

Schmutz2 kl

Ja – sagen wir von Regionalgenial und zeigen auch wie am 25. Nov um 19:30 Uhr in Hechingen. Wer kennt noch weitere Regionalgenialen Textilalternativen? Mitmacher und Gäste sind herzlich willkommen. Bitte weitersagen! Flyer und Plakat gibt es hier.

w120h100q100 mlltonne

Ja - und vor allem können Kleider, Schuhe, Haushaltsartikel, Spiele und vieles mehr neue Nutzer finden, wenn wir selbst sie nicht mehr brauchen. Und damit das Tauschen und Verschenken ganz einfach geht, gibt es am Samstag, den 21. November in Balingen den ersten Warentauschtag. Flyer dafür gibt es hier.

Wir freuen uns auf Euch bei unseren Veranstaltungen - aber davor sehen wir uns ja hoffentlich alle bei der Mitgliederversammlung!

Sonnige Grüße
Almut


29. Oktober - Solare Energie für Haus und Bewohner

Veganes Kalb Probiermeile

Das vegane Kalb ist verdaut und hat weltweite Schlagzeilen nach sich gezogen ;-))) Plötzlich berichten alle Medien über die gesundheitlichen Gefahren bei zu viel Fleisch-, bzw. Wurstverzehr. Das war doch sicher kein Zufall.
Veganes Kalb KochshowAber ganz abgesehen davon war auch die Veranstaltung selbst ein tolles Erlebnis. Dank der vielfältigen, engagierten Mitmacher entstand an beiden Tagen eine richtig gute Stimmung, die noch sehr inspirierend für weitere Veranstaltungen nachklingt. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön für den Einsatz von allen Mitmachern.
Hier findet ihr weitere  Fotos und die Zeitungsberichte.

Eine Landwirtschaft, die Teil der natürlichen Lebenskreisläufe ist, ist immer schon eine solare Landwirtschaft. Es wird Sonnenenergie geernet und schmackhaft gemacht. Wir konsumieren Energie aber nicht nur über den Magen, sondern auch mit all den vielen elektrischen Geräten, die wir Tag ein, Tag aus benutzen. Der Sonnenenergieverein Zollernalb zeigt uns, wie es geht, am kommenden Mittwoch in der Stadthalle Balingen : "Sonnenenergie für jedermann". Bitte kommen und weirersagen.
Veganes Kalb Niko Paech

Und damit ihr die wichtigen Ereignisse im November nicht verpasst, hier eine kleine Liste ...mehr im Kalender:

Sonnige Herbstgrüße
Almut


22. Oktober - Können wir unseren Planeten gesund essen?

Franz Schreier

Alexander Linder

Dieser Frage widmet sich unsere Veranstaltung, die am 23. Und 24. Oktober im Loft in Balingen stattfindet. Veranstalter ist der Verein Regionalgenial Zollernalb e.V. und Bündnis 90/Die Grünen Zollernalb. Das zentrale Thema des zweitägigen Events ist der Film „10 Milliarden - wie werden wir alle satt“.

Am Freitag ist der Regisseur des Films vor Ort und steht für eine Diskussionsrunde und anschließend auch für Fragen zur Verfügung. Rund um dieses Thema gibt es zwei Tage lang spannende Gespräche, Vorträge und Kochshows. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Es gibt vielfältige regionale Köstlichkeiten zum Probieren und viele Stände zum Informieren. Selbst die Ohren kommen nicht zu kurz, am Freitagabend gibt es als regionalen Ohrenschmaus Livemusik mit der Rosenfelder Gruppe BTMC. 

Niko Paech

Manfred Kränzler

Zum Abschluss am Samstag spricht der Professor und Buchautor Niko Paech zum Thema „Lebensstil und Ernährung“. Eine Besonderheit dieser Veranstaltung ist die Bezahlung für den Eintrittspreis. Man kann wählen, ob man für die Bezahlung wie üblich Euros verwendet oder ob man dafür das regionalgeniale Zeitgeld, die Minutos, verwenden möchte. Wie das genau funktioniert wird vor Ort genauer erklärt. Das genaue Programm findet sich auf www.der-tanz-um-das-vegane-kalb.de

Und am Samstag geht es abends und nachts dann an verschiedenen Orten regionalgenial weiter:
- im Kulturbahnhof Balingen mit einem Heimat-Event
-
 in Hechingen-Stetten mit einem Come-Together Benefiz-Konzert mit und für Flüchtlinge
- bei der Noche cubana des Balinger Weltladens in der Eberthalle 
- und in Lautlingen im Café Pinselstrich mit Velvet

Vor der Türe des Orgateams muht es bereits ganz lebhaft und wir freuen uns auf leckere Geschmackserlebnisse, neue Erkenntnisse und viele spannende Begegnungen mit dir, mit euch und noch vielen anderen. Und zur Einstimmung gibt es hier einen kleinen SWR-Film mit und über Uria.

Sonnige Grüße
Almut


 

10 Milliarden

14. Oktober  -  10 Milliarden - friedlich miteinander

Klemens und Almut Nicht verpassen: am Montag und Mittwoch ist großes Kino in Balingen. 10 Milliarden Besucher werden es wohl nicht ganz werden, aber wir freuen uns auf viele!

10 Milliarden wollen nicht nur satt werden, sie sollten auch miteinander gut auskommen. Auch hier bei uns. Darum geht es bei der Veranstaltung am morgigen Donnerstag in Burladingen: Was macht Neonazis stark?


Zeit ist Geld

08. Oktober - Zeit ist Geld - Geld ist Zeit ?

Das wäre doch schön, wenn man mit seiner Zeit wie mit Geld bezahlten könnte.

Wie das tatsächlich funktionieren kann stellt an diesem Freitagabend der Verein „regionalgenial.com“  um 19.00 Uhr im Balinger Bahnhof vor. Nach einer kurzen theoretischen Einführung geht es schon an diesem Abend um die praktische Umsetzung. Alle Interessierte und Neugierige sind herzlich willkommen.

Wir freuen uns auf Euch

Klaus und Klemens

P.S: Für alle Hobbygärtner: am Samstag gibt es in Hechingen eine Staudenbörse des Nabu.
Und am Sonntag feiert Uria sein 20-jähriges Bestehen mit einem großen Hoffest.


30. September -  Von Wegwerfkälbern und ihren veganen Geschwistern 

Almut Tanja Busse Kerstin Lamparter Lesung Wegwerfkuh2

Liebe Regionalgenialen,

Wir versuchen regionalgeniale Lösungen statt der angeblich so modernen Wegwerfmentalität! Dazu brauchen wir jetzt eure Hilfe.

 „Die Wegwerfkuh“ lautete der provokante Titel einer Lesung mit Diskussion in der Buchhandlung Teresa Welte am Montagabend. Tanja Busse, Autorin des gleichnamigen Sachbuchs, diskutierte auf Initiative des Bündnis 90/ DIE GRÜNEN, Zollernalb anschließend mit den rund 40 Zuhörern. Auch Kerstin Lamparter, Grüne Landtagskandidatin und Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Ländlicher Raum stellte sich den Fragen des Publikums. Tanja Busse blieb nicht bei der Problemanalyse stehen sondern zeigt auch Alternativen zur angeblich modernen Wegwerfgesellschaft, in der inzwischen auch Tiere zum Wegwerfprodukt geworden sind. Wesentlicher Schlüssel - so Busse - seien regionale Erzeuger-Verbrauchergemeinschaften, das sich gegenseitig kennen und verstehen und vertrauen. (Hier geht's zum Bericht)  

30x63 Plakat VeganesKalb 2

Mit Regionalgenial wollen wir genau diese Ansätze stärken und bei unserer ersten großen öffentlichen Veranstaltung "Der Tanz um das vegane Kalb" noch viel mehr Leute für ein regionalgeniales Leben begeistern. Und dazu brauchen wir Euch nun alle!

  • Hier findet Ihr den Flyer und das Plakat online, um über euren eigenen Verteiler eure Bekannten einzuladen! - Bitte auch in den sozialen Netzwerken posten.
  • Ihr wollt auch Offline-Werben? Wir haben wunderschöne Plakate und Flyer - einfach per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei uns melden.
  • Bei der Veranstaltung selbst brauchen wir noch viele helfende Hände zum Beispiel an der Kasse oder bei der Minutosherstellung, bitte Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!

Sonnigfrische Grüße
Almut


21. September - Die Wegwerfkuh

wegwerfkuh plakat

Liebe Regionalgenialen,

Wollen wir eine Landwirtschaft, die sich um Nachhaltigkeit nicht schert, weil es um den nächsten Profit geht? Viele, vielleicht sogar die meisten unserer Mitmenschen möchten das nicht und wünschen sich eine schonendere Landwirtschaft und verträglichere Tierhaltung in der Agrarindustrie. Tanja Busse, Journalistin und Autorin kritisiert in ihrem neuen Buch "Die Wegwerfkuh" diese Agrarwirtschaft und zeigt alternative Wege auf. In der Lesung am Montag,  28. September in der Buchhandlung Teresa Welte in Hechingen stellte Tanja Busse um 19 Uhr ihr neues Buch vor. Moderiert wird die Veranstaltung von Kerstin Lamparter, Landtagskandidatin von Bündnis 90/ DIE GRÜNEN, die eine spannende Diskussion mit dem Publikum garantiert.Wollen wir das? Tiere, deren Leistungsfähigkeit künstlich hochgepuscht wird - die "funktionieren" müssen bis zum bitteren Ende? 

Kommt und diskutiert mit!!

Wir freuen uns auf Euch,
Sandra und Almut


Leben mit Energiewende3

10. September - Second Hand, Energie und Honig

Liebe Reguonalgenialen,

es ist immer wieder beeindruckend mit welch kreativer Fantasie neue zukunftsfähige Ideen überall im Kreis umgesetzt und angeboten werden.

Zum Beispiel: 

- Morgen 11.September die Second-Hand-Party bei Sabine Schramm
- Montag 14. September der Film Leben mit der Energiewende im Bali-Kino
und am 3. Oktober ein Honigmassagekurs bei Mellifera.

Bitte nicht vergessen - euren regionalgenialen Eintrag für euch und eure Lieblingsinitiative zu machen! Wir sind viel mehr, als es bisher aussieht.

Sonnige Grüße
Almut


 

5. September - Gut und Böse

Palette2

Liebe Regionalgenialen,

Diese Woche gibt’s mal was ganz praktisches
Was jeder phantasievolle und kreative Mensch wissen sollte!

Bei den Menschen kann man sich trefflich darüber streiten ob es gute oder böse gibt. Bei Paletten ist es eine recht klare Sache. Da gibt es tatsächlich „gute“ und auch „böse“ Paletten. Zumindest wenn man sich überlegt diese eventuell phantasiereich von ihrem Zweck zu entfremden um daraus etwas ganz anderes zu kreieren. Möglichkeiten gibt es da recht viele: Bett, Kommode, Blumenbeet oder gar ein ganzes Haus.

Palette1Dann sollte man dieses Zeichen kennen. Es befindet sich auf jeder Palette und sagt etwas über deren Beschaffenheit aus. Palette3HT-ist dabei die Kurzform für Gut. Dann wurde die Palette gegen Ungeziefer hoch-thermisch behandelt und nicht mit giftiger Chemie.

Den ausführlichen Hintergrund dazu findet ihr auf: http://www.kimidori.de/blog/index.php/chemie-in-europaletten-gute-schlechte-paletten/

Sonnige Grüße
Klemens


29. August - Minutos -  Alchimie deiner Fähigkeiten

finanzenLiebe Regionalgenialen,

die Minutos sind los! Schaut Euch das neue Angebot auf unserer Seite regionalgenial.com an  und werdet AlchimistInnen Eurer Fähigkeiten ;-) !

Denn: wie verbringen wir am liebsten unsere Zeit? Mit Tätigkeiten, die uns Spaß machen, die wir gut können und für die wir Talent haben. Manchmal kann man seine Fähigkeiten bei der Arbeit ausleben, manchmal in der Freizeit – und manchmal können andere genau diese Fähigkeit gut brauchen. 

150719Minutos Start

Mit der Idee der Minutos wollen wir anregen, diesen Spaß umzumünzen. Die Idee ist simpel: 60 Minutos entsprechen einer Stunde qualifizierter Arbeit. Diese sind natürlich an die Person gebunden, die die Minutos schafft. Das können ganz unterschiedliche Tätigkeiten sein: von der Computerwartung über das Marmeladekochen, zu Fensterläden abschleifen, Kindergeburtstage organisieren, Bäume schneiden, Socken stricken, Gesangsauftritte, Französisch-Nachhilfe usw. So werden die Minutos zu einer ganz persönlichen regionalen Währung.

Das Schöne daran ist, dass wir herausfinden, wie viel wir eigentlich können. Schon eine Gruppe von zehn Leuten bringt eine Menge verschiedenster Fähigkeiten ein und schafft mit den Minutos ein buntes Angebot, das vorher unsichtbar und ungenutzt blieb. Und gleichzeitig vernetzten wir uns, pflegen neue Kontakte und lernen Neues kennen. Macht mit und schafft neue, bunte, interessante Minuto-Angebote und tauscht sie gegen andere ein!

Und weil das Ganze natürlich nicht alleine geht, treffen wir uns zu einem Minutos-Abend am 9. Oktober. 
Mit sommerlichen Grüßen!

Almut und Sandra


21. August - Zu Besuch in der Zukunft

Bild1

 

Liebe Regionalgenialen

Für eine Woche zu Besuch in der Zukunft
Eine Woche war ich Teil des Mitmachkongresses „Utopival“.
Eine Woche – ein Thema:
„Wie stellen wir uns eine Zukunftsfähige Gesellschaft von morgen vor?“
Eine Woche: geldfrei, vegan, ökologisch und solidarisch.
Eine Woche mit spannenden und inspirierenden Menschen. 
Neugierig? Mehr dazu hier

Sommerliche Grüße
Klemens Jakob

Übrigens: am Dienstag treffen wir uns um 20 Uhr im B2 zur Vorbereitung vom "Tanz ums vegane Kalb"


16. August - Freunde in der Fremde

Liebe Regionalgenialen,

Ibrahims Geburtstag

vielleicht habt ihr es über die Medien mitbekommen: einer der gambischen Flüchtlinge, die in Hechingen wohnen, ist letzte Woche in der Starzel ertrunken. Er war bei mir im Deutschunterricht und ich unterstütze seine Freunde. Sie sammeln Geld, damit Ibrahim von seinen Eltern in der Heimat begraben werden kann. Wenn wir alle ein bisschen was geben, können wir Ibrahim diesen letzten Freundschaftsdient erweisen. Ich danke euch.
Konto: Freundeskreis Asyl Hechingen   DE75 6535 1260 0079 2368 36; SOLADES1BAL ( SPK ZOLLERNALB).

Im Herbst haben wir viele spannende Veranstaltungen - hier mal eine Vormerk-Liste für euren Terminkalender. Ihr findet alles und noch mehr in unserem Veranstaltungskalender. (was vergessen? bitte melden!!!)

30.08.   Wanderung am Schafberg

05.09.   Bernsteinwave

14.09.  "Leben mit der Energiwende 3" im Bali-Kino - Eintritt frei

28.09.   "Die Wegwerfkuh" - Tanja Busse in Hechingen

12.10.  "Hilf mit den Wandel zu gestalten" in Hechingen

23./24.10. "Tanz ums vegane Kalb" in Balingen

04.11.   "Energiewende im Eigenheim" in Balingen

17.11.  Mitgliederversammlung 

21.11.   Warentauschtag in Balingen

25.11.   Faire Textilien in Hechingen

Habt Ihr schon versucht, euch und eure Initiative auf unserer Homepage einzutragen? 

Viele Grüße
Almut


7. August - Selbstgemacht und interaktiv!

Logo

Liebe Regionalgenialen!

Schon gesehen? Alle eingetragenen Organisationen sind bereits auf unserer neu angelegten interaktiven Karte sichtbar und können so ganz leicht gefunden werden. Das hilft zu zeigen, wo überall Regionialgeniale angesiedelt sind. 

SandraAlmutPC

Dein Eintrag fehlt noch? Kein Problem: Ab sofort können sich neue Firmen und Initiativen selber bei www.regionalgenial.com eintragen und werden auf der Karte nach der administrativen Freischaltung sofort angezeigt.Darum: Weitersagen! Je mehr Fähnchen auf der Karte gesetzt sind, umso attraktiver wird die Seite, umso größer der Werbeeffekt und um so stärker wird Regionalgenial!

Wer Fragen dazu - oder zu anderen Unklarheiten - hat, ist herzlich eingeladen uns zu schreiben (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)! Bitte informiert uns gleich, wenn etwas nicht funktioniert, unklar angelegt ist oder Ihr sonstige Fragen habt!

Lieber Gruß
von 
Almut und Sandra

 31. Juli

Wenn eineR alleine träumt, ist es nur ein Traum.
Wenn viele gemeinsam träumen, ist es der Beginn einer neuen Wirklichkeit.

Dom Hélder Càmara

Liebe Regionalgenialen,

Veranstaltung verpasst?
Für alle, die Veranstaltung "Fair shoppen- wer macht unsere Kleidung?" in Balingen verpasst haben, gibt es nicht nur die schönen Fotos vom Theaterstück, sondern auch einen Bericht und vor allem einen Termin in Hechingen: 25. Nov. Unbedngt vormerken!

Bild1 Bild5

Übrigens: unsere Arbeit trägt sichtbare Früchte. Trotz wüstenähnlicher Hitzeperioden, Gewitterstürmen und Platzregen – unsere Arbeit trägt Früchte! Und täglich kommen neue dazu – und sie sind „super-lecker“. Ich bin überzeugt, dass diese symbolisch für unsere gesamte Arbeit bei „regionalgenial“ zu sehen sind. Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen bedanken, die unsere Arbeit unterstützen und damit etwas Neues ermöglichen.

Wir sehen uns hoffentlich am morgigen Samstag ab 17 Uhr in Weildorf. Minutos mitbringen!

Klemens und Almut

 

25. Juli - Treffen am 1. August um 17 Uhr

Liebe Regionalgenialen,
unser nächstes Treffen findet am Samstag, den 1. August um 17 Uhr bei Annegret und Eddie in Weildorf (Haigerloch), Empfingerstr. 17 statt.

Um was wird es gehen?
1. Gemeinsamer Blick auf unsere Internetseite:

  • Die neuen technischen Möglichkeiten, damit die Nutzer ihre Einträge direkt selbst machen können, sollte bis dahin fertig sein. Gemeinsam wollen wir den Feinschliff beim Eintragsformular machen und Wünsche bezüglich Layoutverbesserungen.
  • Wie geht es weiter mit der Nachhaltigkeitsblume?
  • Was muss auf die Internetseite bezüglich Minutos
  • Aufgabenverteilung und Arbeitstermine vereinbaren

2. Minutos

  • Wer hat noch keine Minutos und braucht noch welche?
  • Wir klären weitere Fragen
  • Wir haben Zeit uns für Minutos-Aktionen real zu verabreden.
  • Öffentlicher Termin im September im Bahnhof - Termin, Vorbereitung?

3. Warentauschtag in Balingen

  • Stand der Vorbereitung
  • Ideen, Ergänzungen, Schwierigkeiten und Lösungen,...

4. Sonstige Veranstaltungen und Aktionen

Wir freuen uns auf Euch
Sonnige und ziemlich stürmische Grüße 

Almut und Klemens


23. Juli - Neue Mitarbeiterin bei Regionalgenial

Liebe Regionalgenialen,

Regionalgenial wird immer aktiver und größer! Bereits drei Monate nach unserer Gründung zählt der Verein 37 Mitglieder! Das sind schon recht viele Initiativen und Unternehmen, die sich regionalgenial einklinken und auf unserer Homepage präsentieren können.

Sandra StopperAuch ich selbst möchte mich heute bei Ihnen und Euch vorstellen: Seit kurzem unterstütze ich Almut Petersen dabei, Einträge auf unserer Homepage zu pflegen, Presseankündigungen zu schreiben und zu verbreiten, neue Regionalgeniale zu finden und unser Netzwerk noch bekannter zu machen.
Ich freue mich auch schon auf spannende Veranstaltungen, die wir miteinander organisieren werden und habe - genauso wie Almut - ein offenes Ohr für Wünsche und Anregungen, wie Ihre und Eure Initiativen bei Regionalgenial am besten zur Geltung kommen!

Ein paar kurze Infos zu mir: als Politik- und Verwaltungswissenschaftlerin habe ich über zehn Jahre bei der Frauenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES e.V. in Tübingen gearbeitet – bis zu ihrem Umzug nach Berlin im Jahr 2011. Seitdem bin ich mich mit meinem Textbüro STOPPmal selbständig, arbeite redaktionell und schreibe für Zeitungen. Auch für TERRE DES FEMMES bin ich nach wie vor unterwegs – als Projektkoordinatorin in Baden-Württemberg, bei Vorträgen oder Schulveranstaltungen. Und jetzt freue ich mich riesig, bei Regionalgenial ein weiteres Betätigungsfeld zu finden, das mich begeistert!
Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen und Euch!

Übrigens: der neueste Bericht über die Einführung der Regionalwährung Minutos am 19. Juli 2015 ist ganz aktuell hier auf der Homepage zu lesen!

Herzliche Grüße,
Sandra Stopper

Termine zum Vormerken:


 

16. Juli - Pluto und die „große Transformation“ 

PlutoGestern hörte ich im Radio, mit welcher Begeisterung Wissenschaftler den Flug der Raumsonde „New Horizons" in diesen Tagen begleiten. Die letzten 48 Stunden haben sie kaum ein Auge zugetan. Nach neun Jahren Reise ist sie am Dienstag als erster irdischer Flugkörper an dem Zwergplaneten Pluto vorbeigerast.

Ich war unglaublich beeindruckt von dieser Leistung. Was bekommen wir Menschen hin, wenn wir von einer Idee begeistert sind? Mit jahrzehntelanger Forschung, enormer Kreativität und viel Geduld gelingt nahezu Unmögliches.

Am gleichen Tag habe ich mich mit dem Thema der „großen Transformation" beschäftigt. Da gibt es den Gesellschaftsvertrag für eine große Transformation. Ein von Wissenschaftlern erarbeitetes Werk aus dem Jahr 2011, das über 400 Seiten umfasst. Nicht erschrecken ;-) es gibt auch eine 4-seitige Kurzdarstellung.

Letztendlich geht es darum was getan werden muss um unser Überleben auf diesem Planeten zu ermöglichen. Das ist doch ein Thema, das jeden einzelnen packen müsste und nicht mehr loslassen dürfte bis er davon überzeugt ist, dass er alles in seiner Macht stehende dafür getan hat. Ich frage mich: Wie können wir es hinbekommen, dass ein bisschen von der Macht der Begeisterung, mit der die Wissenschaftler ihre Raumsonde „New Horizons" begleiten, in uns wachgerufen werden kann für unsere eigene Reise auf unserem Planeten Erde? Wie bekommen wir diese „neuen Horizonte" in unser Denken und Handeln?

Ich bin mir sicher, dass wir mit unserer Initiative „regionalgenial" nicht den Pluto erreichen werden, aber wir haben das Potential, einen wichtigen Teil zu dem notwendigen gesellschaftlichen Wandel beitragen zu können. Mit einer guten Portion Begeisterung können wir tatsächlich auch hier auf der Erde neue Horizonte erreichen. 

Eine der Ideen, die wir mit regionalgenial lebendiger werden lassen möchten ist das regionale Zahlungsmittel der Minutos. Eine Idee die neue Horizonte eröffnen kann. Dazu treffen wir uns am Sonntag ……

Sonnige Grüße
Klemens Jakob


10. Juli  - Minutos - es geht los

Liebe Regionalgenialen,

wer kommt, wenn wir versuchen unser eigenes Regionalgeld aus der Taufe zu heben?

finanzenGeld selbst schöpfen
am 19. Juli ab 14 Uhr
im LebensArt-Raum; Haigerloch - Kätzling 2

Bitte weitersagen (hier gibt es Flyer zum Selbstausdrucken)!
Eine kurze Rückmeldung, ob und zu wievielt ihr kommt, erleichert uns die Vorbereitung.

Davor am 16. Juli gibt es feinsten JAZZ in der Unteren Mühle in Straßberg, am selben Abend trifft sich auch das Team "Tanz ums vegane Kalb"

Die "Fair shoppen"-Veranstaltung am 1. Juli war übrigens super interessant und sehr vielseitig. Trotz des heißen Sommerwetters sind richtig viele Leute gekommen. Leider haben wir bisher weder Bilder noch einen Bericht, dafür aber schon gute Ideen, etwas ähnliches im Herbst in Hechingen auf die Beine zu stellen. 

So langsam kommen wir auch auf der Internetseite voran mit dem Eintragen der regionalgenialen Initiativen. Schaut doch mal rein, gebt uns Rückmeldungen und schickt uns  - wenn nicht schon geschehen - das ausgefüllte Formular mit eurem eigenen Eintrag + Foto+Logo.


30. Juni - Einladung: Minutos-Spielenachmittag

finanzenVerantwortung ist immer konkret. Sie hat einen Namen, eine Adresse und eine Hausnummer
KARL JASPERS

Wir können Geld selbst machen, indem wir Zeitgutscheine ausstellen. 60 Minutos haben den Wert von einer Stunde qualifizierter Arbeit. Diese Gutscheine können dann gegen Dienstleistungen oder Waren eingetauscht werden. Jeder Minuto hat einen Urheber mit Namen, Adresse und Hausnummer, der für den Wert verantwortlich ist. 

Welche Möglichkeiten sich daraus ergeben, wollen wir an einem gemeinsamen „Minutos" – Spielenachmittag ausprobieren. Ziel ist es, damit unsere eigene Regionalwährung aus der Taufe zu heben und uns miteinander zu vernetzen.

Geld selbst schöpfen
am 19. Juli ab 14 Uhr im LebensArt-Raum; Haigerloch - Kätzling 2

Bitte weitersagen (hier gibt es Flyer zum Selbstausdrucken)!
Eine kurze Rückmeldung, ob und zu wievielt ihr kommt, erleichert uns die Vorbereitung.


 28. Juni - Einladung: Fair shoppen und vieles mehr

P1120704

Selbst ein Weg von 1000 Meilen beginnt mit einem Schritt

Dies gilt nicht nur für unsere Wanderfreunde, sondern auch für diverse Ideen und Initiativen, die wir starten. "Denn diejenigen, die verrückt genug sind zu denken, dass sie die Welt verändern könnten, sind diejenigen, die es tun" (Steve Jobs). Wir brauchen ja nicht gleich mit der ganzen Welt anfangen, sondern erst mal mit uns hier vor Ort:

  • Kurze Berichte unserer letzten Treffen findet ihr hier.
  • Unsere Veranstaltung "Tanz ums vegane Kalb" wird langsam konkreter. Dazu passend ein Lesetipp Vegan ist auch keine Lösung von Sarah und eine Petition der Bio-Metzgerei Grießhaber "Glyphosat-nein-danke". Unterstützer dringend gesucht!
  • Diese Woche ist einiges regionalgenial los: Kaffeetanten-Brunch, Repaircafé und ..."Fair shoppen"

"Fair shoppen" - wer macht unsere Kleidung  am 1. Juli in Balingen - Herzliche Einladung von Weltladen, Regionalgenial und Kaufhaus Schramm. Ich freue mich auf einen spannenden Abend und hoffe, euch möglichst alle dort zu treffen.

Ich wünsche allen eine gute Woche - wo immer ihr sie auch verbringt


 19. Juni - Möhren jäten - Umweltspäher unterstützen

Moehren275

Liebe Regionalgenialen,
heute leite ich euch zwei Hilferufe weiter: 

Mellifera e.V. startet eine Crowdfunding-Kampagne „Bienen als Umweltspäher".
Bitte mitmachen!

Worum geht es bei den „Umweltspähern"?
• Der international bekannte Neurobiologe Prof. Dr. Randolf Menzel hat ein völlig neues Verfahren entwickelt, um die gefährliche Ausbringung von Pestiziden aufzuspüren – mit Hilfe von Tausenden Bienen!
• Mit den Spenden sollen zehn Bienenvölker mit völlig neuen Sensoren ausgestattet werden, um die subtilen Reaktionen der Bienen auf Pestizide zu erfassen und über das Internet zu melden.

• Das langfristige Ziel ist es, ein deutschlandweites Netz von Umweltspäher-Stationen aufzubauen, die innerhalb von Minuten Alarm schlagen, wenn schädliche Pestizide ausgebracht werden.

Und die b2-Biogärtnerei benötigt Hilfe beim Jäten der Möhren, Karotten und der gelben Rüben!
Freiwillige melden sich bitte unter: 07428-939170

Sommrigfrische Gemeinschaftsgrüße
vom heutigen Aktivteam


 15. Juni - So könnte es werden

Blumenübergabe

Liebe Regionalgenialen,

jetzt können wir uns daran machen, die Einträge unserer regionalgenialen Initiativen und Firmen online zu schalten. Natürlich haben wir noch keine Karte, sondern nur die Kategorien. Schaut einfach mal rein, der erste Eintrag ist online. Wünsche und Verbesserungsvorschläge bitte zu unserem nächsten Treffen am 19. Juni mitbringen (um 18 Uhr bei mir) oder per Mail vorher durchschicken.

Diese Woche Mittwoch trifft sich außerdem noch das Team "fair shoppen". Am Dienstag könnt ihr mit Christine eine Wilde Welle tanzen und am Sonntag mit Carmen wandern. Aber am besten schaut ihr einfach selbst in den Veranstaltungskalender. Es fehlt etwas? Dann schickt es mir einfach.

Hier findet ihr eine Zusammenfassung der Ergebnisse unseres letzten Treffen. Wir waren mal wieder sehr fleißig in gemütlicher Runde. Merkt euch bitte bereits den 19. Juli vor - da wollen wir die Minutos zum Leben erwecken. 

Außerdem sucht Christine  für die Asylbewerber in Isingen einen DVD-Player und Pflanzen für die Blumenkübel - die Schnecken waren schneller. Bitte melden! Und wer ein bisschen Zeit hat, kann sich den Vortrag "Wir sind nicht zu viele - Wir sind nur zu blöd!"von Prof. Baumgart ansehen zum Thema Cradle to cradle. 

Sonnige Grüße

Almut Petersen


 

image001

9. Juni - Vorbei mit Hitzefrei ;-(

Nach den wunderschönen Sommertagen ist jetzt, bei den eher herbstlichen Temperaturen, wieder die innerliche Sommerstimmung gefragt. Darauf haben wir ja glücklicherweise etwas mehr Einfluss als auf das Wetter.

Die gute Nachricht dazu: "Kreativität kann man nicht aufbrauchen. Je mehr man sich ihrer bedient, desto mehr hat man." (Maya Angelou)

Und dann hab ich da noch eine interessante Lektüre zum Thema Ernährung gefunden: Endlich gibt es eine Broschüre, die alle guten Argumente fürs Fleischessen übersichtlich zusammenfasst.

Palettenbeete2

Unseren Paletten-Beeten geht es prächtig. Da werde ich in Kürze eine Stütze für die Tomaten anbauen müssen. Auch die ersten Erdbeeren gibt es schon, allerdings fehlt ihnen noch die rote Farbe. Die werden dann mit den nächsten Sonnenstrahlen gestrichen.

Am Samstag sehen wir uns um 19.00 Uhr in Isingen in der Kirchstraße 19. Da stehen wieder einige spannende Themen auf dem Programm:
• Wie wollen wir in Zukunft leben?
• Wie lässt sich das konkret umsetzen?
• Minuten für die Minutos
• Zeit für Sonstiges bis hin zur Option, den noch nicht gesehenen Film anzusehen

Sonnige Grüße (aus den Tiefen meines Herzens)
Klemens Jakob 


5. Juni - Hitzefrei

Liebe regionalgenialen Sonnenfreunde,

während im Balinger Bahnhof im Repaircafé fleißig repariert wird und unsere noch zarten UrbanGardening Pfänzchen versuchen der prallen Sonne standzuhalten - hoffentlich gibt es genug fleißiger Gärtnerinnen und Gärtner und ausreichend Wasser - schicke ich euch eben das Protokoll unseres letzten Treffens. Zudem lade herzlich ein zu unserem nächsten Aktiventreff am Samstag in einer Woche in Isingen um 19 Uhr in der Kirchstraße. Das Team "Fairen Textilien" trifft sich bereits am Mittwoch, die Züchter des "veganes Kalbs" am Montag. 

P1120003

Wer schnell entschlossen ist, kann heute Abend noch zum Weiberabend in den Balinger Bahnhof kommen und den zweiten Geburtstag des roten Regals feiern und wer nächsten Samstag keine Lust auf eigene Zukunftsgedanken mit den Regionalgenialen hat, kann theatralisch die Zukunftssuche von Harald in Lautlingen miterleben. 
Genaueres zu allen Terminen im Veranstaltungskalender

Den Bericht von der wunderschönen Hohenzollernwanderung letzten Sonntag findet ihr hier.Und falls ihr jemanden wisst, der oder die sich mit mir gemeinsam um die Homepage, Eintragungen, Berichte etc kümmern mag, bitte melden!

Zeit ist nicht die Schnellstraße zwischen Wiege und Grab, sondern unser Parkplatz in der Sonne. 
Phil Bosmans

Ich wünsche uns und euch - nicht nur bei dieser Hitze - freie Gedanken und lebendige Visionen.


30. Mai - FreiEzeit

Pflanz-Rätsel-kl

Liebe Regionalgeniale, liebe Interessenten

Obwohl uns jeden Tag aufs neue 24 Stunden Zeit ganz ohne Gegenleistung geschenkt wird, ist Zeit auch bei den Regionalgenialen offensichtlich ein ganz besonders kostbares Gut. Das zumindest wurde bei unserem gestrigen Treffen wieder spürbar. Da entstanden dann auch interessante Zeitentrümpelungsideen.
Schön, dass wir dennoch gestern gemütlich Zeit für den Austausch von Gedanken und Ideen gefunden hatten. Da entstehen dann gleich wieder neue Ideen und Möglichkeiten und ein spannender Prozess. Mehr dazu in Bälde.

  • Wer am Sonntag Zeit hat, ist herzlich eingeladen mit Carmen, Wolfgang und Dietmar rund um den Hohenzollern zu wandern. 
  • Am Montag, den 8. Juni trifft sich das Vorbereitungsteam für den "Konvent" zum Thema Ernährung.
  • Am Mittwoch, den 10. Juni das Vorbereitungsteam für die Veranstaltung "Fair shoppen - wer macht unsere Kleidung".
  • Wer gerne am 18. Juni mit nach Freudenstadt zu "Leben mit der Energiewende" fahren möchte, kann sich bei Klemens melden.  Genauers zu allen Terminen wie immer im Veranstaltungskalender

Schickt mir gerne eure Veranstaltungstipps und regionalgenialen Ideen, Erfahrungen und Berichte für unsere Homepage und die Newsletter. 

Habt Ihr eigentlich Peters Bahnhofsrätsel schon gelöst? Christine hat alle Seiten fotografiert. Da ist es jetzt ein Kinderspiel, den Satz zusammen zu puzzeln.


 

ernährung

27. Mai - Wie wird die Stadt satt

Liebe Regionalgeniale, liebe Interessenten,

wir treffen uns am Freitag, um 19 Uhr in der Albert-Einstein-Str.13 in Hechingen. Übrigens: unsere Termine mit Ort und Zeit findet ihr immer im Veranstaltungskalender unserer Homepage.Gerne zeige ich euch ein bisschen das Energiekonzept des Hauses bevor wir dann loslegen. Unsere Themen:

  • Nachlese zu den vergangenen Veranstaltungen
  • Veranstaltung am 1. Juli zum Thema Kleidung
  • Veranstaltung zu den "Minutos"
  • "Tanz ums vegane Kalb" am 23./24. 10.
  • Internetseite - wie geht es weiter
  • "von morgen"-Seite und "Regio-Markt" - Kooperation?
Zum Abschluss wollen wir uns gerne den Film "Wie wird die Stadt satt?" von Irja Martens ansehen (53 Min)

Beim Mühlenfest am Pfingsmontag haben wir gezeigt, dass wir ziemlich wasserfest sind. Bis zum Regen waren aber schon viele Leute dagewesen und wir haben fleißig Lappen bedruckt und von unseren Ideen erzählt. (mehr)


24. Mai Pfingsten - Wunderwort Zukunft

kultur

Liebe regionalgenialen Zukunftsmacher,

"Nicht der Mensch muss zukunftsfähig werden. Die Zukunft muss menschenfähig werden. Wie wird die Zukunft fähig für ein Leben, das mehr ist als ein Überleben? Wie geht das? Dazu braucht es die Kraft des Geistes!"  - Und uns! ;-)))

Zum heutigen Pfingstfest schicke ich Euch einen wunderbaren Artikel von Heribert Prantl aus der Süddeutschen Zeitung. "Pfingsten sagt: die Zukunft ist offen, sie ist nicht verstellt von Katastrophen, auch wenn es so aussieht. ...Es geht hier um die Zukunft eröffnende Kraft des Visionären....Die Frage ist nicht, welche Zukunft man hat oder erduldet, die Frage ist welche Zukunft man haben will und wie man darauf hinlebt und hinarbeitet." Lassen wir uns also  - nicht nur am heutigen Pfingstfest - begeistern und stecken wir andere mit unserer Begeisterung an!


 

kleidung

21. Mai - Lumpensammler Directrecycling

Liebe Regionalgenialen, liebe Interessenten,

am Pfingstmontag, den 25. Mai seid Ihr alle herzlich eingeladen zur 600-Jahrfeier der Pelzmühle in Rosenfeld.

Wir beteiligen uns mit einer Directrecycling-Aktion. Bitte alte T-Shirts und Sweat-Shirts oder andere saugfähige Lumpen mitbringen. Wir nähen daraus miteinander geniole Spül-, Putz- und Waschlappen. Helferinnen und Helfer bitte melden. Denn wir wollen den Gästen natürlich auch von Regionalgenial erzählen und brauchen dazu viele kontaktfreudige Menschen. 

 IMG 1864

Am Tag der offenen Türe bei Solera letzten Sonntag war richtig viel los auf dem regionalgenialen Ideenmarktplatz, der auf dem Firmengelände entstanden ist. Aus allen Lebensbereichen wurden visionäre Ideen gezeigt. Auch unsere Palettenbeete waren eine große Attraktion und viele Menschen haben das erste Mal von uns gehört und gleich einen Zettel mitgenommen. Freuen wir uns darauf, dass wir immer mehr werden. Bericht und Bilder findet ihr hier.

Nachmachen erwünscht: Diese Woche gehen alle Hechinger Grundschüler "zu Fuß zur Schule". Eigentlich wäre es das Beste für sie, dies jeden Tag das ganze Jahr über zu machen. Weil dem aber nicht so ist, werden Eltern und Schüler mit der Aktionswoche alle Jahre wieder neu fürs zu Fuß gehen begeistert. Siehe auch www.zufusszurschule.de

Inzwischen sind wir übrigens auch im Vereinsregistehr eingetragen und haben ein Konto bei der GLS-Bank.


 

15. Mai  - Eine lebenswerte Zukunft

Liebe Regionalgenialen, liebe Interessenten,

"Zukunft pflanzen" macht richtig Spaß und ist auch echte körperliche Arbeit, das durften alle spüren, die gestern dabei waren: schrauben und schaufeln, pflanzen und gießen und dazwischen gemütliche Pausen mit Musik und Kuchen, Grillfeuer aus Holzresten und danach Vereinstreffen auf der Bahnshofstreppe im Freien - zumindest solange bis Petrus beschlossen hat, uns beim Gießen unserer jungen Pflanzen zu helfen. Hier findet ihr den Bericht und Fotos der Pflanzaktion und die Ergebnisse unseres Aktiventreffs im Anschluss.

Wir freuen uns über weitere Helfer*innen am Sonntag ab 10 Uhr:

Frisches Gemüse bei der Arbeit
Unter dem Motto „Für eine lebenswerte Zukunft" lädt Solera am kommenden Sonntag 17. Mai zum Tag der offenen Türe aufs Betriebsgelände nach Binsdorf ein. Regionalgenial Zollernalb, der neu gegründete Verein für regionale Nachhaltigkeit unterstützt dieses Ziel und führt gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern eine Pflanzaktion durch. Ziel ist es, dass einerseits die fleißigen Bienen über die Sommermonate bei Solera ausreichend Nahrung finden, indem eine blühende Landschaft geschaffen wird. Aber auch die fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Solera sollen nicht zu kurz kommen. Zwischendurch während der Arbeit einfach mal ein paar frische Erdbeeren oder Tomaten naschen, das soll in Zukunft möglich sein. Die Früchte sollen direkt am Arbeitsplatz wachsen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Ihrer Arbeit für die Energiewende mit frischen Vitaminen unterstützen. Der Verein Regionalgenial nutzt dafür Rohstoffe, die vor Ort vorhanden sind: Aus Einwegpaletten, die üblicherweise entsorgt werden müssen, entstehen Pflanzbeete, in denen Gemüse und Beeren wachsen sollen. Die Besucherinnen und Besucher, Erwachsene und Kinder dürfen dabei mithelfen.

 Folgende Termine bitte Vormerken

  • 25. Mai -  Pfingstmontag in der Pelzmühle
  • 29. Mai - Treffen der Aktiven bei Almut
  • 1. Juli  - Event zu fairen Textilien (Gabi und Sabine)

 


 

Gemeinsam 

 Vergesset nicht
Freunde
wir reisen gemeinsam

 besteigen Berge
pflücken Himbeeren
lassen uns tragen
von den vier Winden

Vergesset nicht
es ist unsre
gemeinsame Welt
die ungeteilte
ach die geteilte 

die uns aufblühen lässt
die uns vernichtet
diese zerrissene
ungeteilte Erde

auf der wir
gemeinsam reisen

Rose Ausländer

 

13. Mai  - In Kübeln und Köpfen

Liebe Regionalgenialen, liebe Interessenten,

morgen haben wir unsere erste gemeinsame Aktion am Balinger Bahnhof! Herzliche Einladung ab 14 Uhr - wir verköstigen uns gegenseitig und bringen Teilbares mit. 
Um 18 Uhr wollen wir uns dann im Aktivenkreis über die nächsten Aktionen Gedanken machen und Regionalgenial weiterentwickeln. Es gibt viel Spannendes zu berichten. (siehe unten)

Eine nachhaltige Pflanzaktion in Kübeln und Köpfen

Der frisch gegründete Verein Regionalgenial Zollernalb hat sich für die Ausflügler am „Vatertag“ etwas Besonderes einfallen lassen. Direkt am Balinger Bahnhof wird am Donnerstag zwischen 14.00 und 18 Uhr mit einer bunten Aktion „Zukunft gepflanzt“. Mitmacher sind ganz herzlich willkommen, teilt der Verein in einer Pressemitteilung mit. Neben der passenden Kleidung, dürfen auch Speisen und Getränken zum Teilen mitgebracht werden. Der Verein will am Donnerstag deutlich sichtbare, bunte Zeichen setzen. Bei einer gemeinsamen Gartenaktion soll das Thema der Nachhaltigkeit am Balinger Bahnhof wortwörtlich gepflanzt werden. Zum einen mit tatsächlichen Pflanzen, die in großen Kunststoffsäcken eingepflanzt und am Bahnhof aufgestellt werden. Gleichzeitig entsteht dabei ein kleines Wortspiel aus bunten Buchstaben die auf den vier Seiten der Kunststoffsäcke zu lesen sind. In der richtigen Reihenfolge ergeben sie einen vollständigen Satz. Die Buchstaben sind ein Pflanzset für neue Ideen und Gedanken in den Köpfen der Betrachter. So kann in den nächsten Wochen unter den richtigen Rahmenbedingungen mit etwas Mai-Regen, viel Neues erblühen.

Die Idee des Urban Gardening, an die diese Aktion anknüpft, wird weltweit und besonders in Großstädten gepflegt, in denen viele Menschen keinen Zugang zu einem eigenen Garten haben. Urban Gardening erlaubt den Menschen auch im städtischen Raum Gemüse selbst anzubauen und das Wachsen und Gedeihen der Früchte selbst zu erleben. So gewinnen die Menschen den Bezug zu ihren Lebensmitteln zurück. Unabhängig von der dicke des Geldbeutels können die Menschen mitwirken und gesunde und frische Nahrungsmittel ernten. Man darf gespannt sein, was im Balinger Bahnhof alles wachsen wird und ob die Reisenden sich in Zukunft frischen und gesunden Reiseproviant direkt vor Ort werden ernten können.

Für unser Aktiventreffen ab 18 Uhr haben wir folgende Themen: 

  • Am Sonntag bei Solera - Palettenbeete und Bienenschmaus
  • Pfingstmontag bei der Pelzmühle - was machen wir?
  • Aktion am 1. Juli zu fairen Textilien (Gabi und Sabine)
  • Wie werden wir mehr?
  • Mailings - was ist gut, was nervt?
  • Wir stellen uns vor: Aktion Berichte über die Initiativen - Redakteure gesucht
  • Programmierung Internetseite
  • Projektantrag bei SEZ

Und noch eine gute Nachricht zum Schluss:
wir haben inzwischen die Bescheinigung zur Gemeinnützigkeit vom Finanzamt.


 

7. Mai - Wir werden berühmt 

...zumindest ein bisschen ;-)

Heute Abend stellt Klemens Jakob Regionalgenial bei Transitiontown Tübingen vor. 
Und hohen Besuch hatten wir auch schon:

  • Der grüne Bundestagsabgeordnete Chris Kühn hat uns letzten Mittwoch besucht. Organisiert vom regionalgenialen Netzwerk ENERGIE im ZAK besuchte er zunächst die insolvente Heinrich Trick Baukonzepte GmbH in Schömberg. Wenn nachhaltige und innovative Unternehmen reihenweise insolvent gehen, ist das ein deutliches Zeichen, dass da was am System nicht stimmt ... lesen Sie den Bericht dazu.
  • Viele spannende Veranstalungen stehen bereits in unserem Kalender. Es lohnt sich wirklich reinzuschauen. Faires Frühstück in Hechingen, Repair-Café in Balingen, Wilde Welle in Rosenfeld... und ganz viel steht natürlich auch leider noch nicht drin. Schickt uns gerne eure regionalgenialen Veranstaltungstipps.
  • Wir stellen uns gegenseitig vor: Gerne möchten wir jede Woche per Newsletter einen regionalgenialen Ort oder Ini vorstellen. Mutige voraus! Ausgehend von dem Eintrag, schreiben wir einen kleinen Bericht.

Habt Ihr diese Woche schon ein neues Vereinsmitglied gewonnen? Nein?
Dann habt ihr ja noch ein paar Tage Zeit ;-))).
 


 4. Mai  - Zukunft pflanzen

Regionalgenial Zollernalb will den Zollernalbkreis nachhaltig erblühen lassen. Bei unserem Treffen am 29.4.  im LebensArt-Haus in Haigerloch sind bereits viele spannende Ideen entstanden. Und wir diskutieren gar nicht lange rum, sondern legen gleich los.IMG 1849

  • Zukunft pflanzen -  ganz praktisch und tatkräftig am Donnerstag, den 14. Mai von 14-18 Uhr am Balinger Bahnhof.
    Bitte Arbeitskleidung, gute Laune und Speisen und Getränke zum Teilen mitbringen.
    Mehr dazu 
  • Ab 18 Uhr planen wir dann unseren regionalgenialen Event während der Nachhaltigkeitstage im Juni.
  • Kreativ-nachhaltige GartenTräume sollen auch bei Solera in Binsdorf entstehen. Dafür braucht es regionalgeniale Tatkraft beim Tag der offenen Türe am Sonntag, den 17. Mai von 10-18 Uhr. Mehr dazu in Kürze.

Für den Artischocken-Kochabend am 12.Mai in Jungingen bittet Sabine Schramm um eine kurze Anmeldung noch bis diesen Mittwoch. 

Fotos von der Vereinsgründung, die Präsentation und das Filmchen findet ihr hier
Zur Nachahmung empfohlen: Vom Warentauschtag in Hechingen findet ihr einige Infos inzwischen Online. 

Damit wir die vielen regionalgenialen Ideen auch umsetzen können, brauchen wir einen starken Trägerverein. Deswegen sprecht eure Freundinnen und Freunde, Bekannte und Mitstreiter an. Und dann ganz einfach das Formular online ausfüllen. Wer nicht gleich Mitglied werden will und trotzdem informiert sein möchte, kann sich gerne für den Newsletter anmelden.


Eine Internetplattform

für zukunftsfähige Initiativen im Zollernalbkreis

Viele Menschen im Zollernalbkreis setzen sich in Unternehmen und Initiativen für ein ökologisches Wirtschaften und solidarisches Miteinander ein.

www. regionalgenial.com will die vielfältigen Aktivitäten im Zollernalbkreis zeigen, vernetzen und zum Mitmachen anregen.

Bald finden Sie an dieser Stelle

  • eine Karte, die übersichtlich zeigt, wo es zukunftsfähige Produkte, Ideen und Lösungen gibt
  • einen Veranstaltungskalender für alle regionalgenialen Termine auf einen Blick
  • ein Schwarzes Brett, um Kontakte zu knüpfen, Gleichgesinnte zu finden, zu tauschen, verschenken, verleihen...

Newsletter werden regelmäßig über neue Aktivitäten und Ideen berichten.

Zum Flyer  

Zum Formular

Veranstaltungen

Dezember 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
16:00
Bahnhof Balingen, Balingen, Deutschland
Einen erfreulichen Zuspruch können wir für unser  Repaircafé feststellen.  Jeden ersten [...]
18:00
Bahnhof Balingen, Balingen, Deutschland
Treffpunkt für alle - mehr oder weniger-  Regionalgenialen. Wer macht grad was? Wer braucht [...]
Datum :  02 12 2016
3
4
19:00
Tanzstudio Raks, Rottweil, Deutschland
Wavetanzen... ist eine Reise zu dir Selbst! ca. 1 1/2h, fließend ineinander übergehende Musik, eine Welle, die aus der Stille kommt, immer bewegter, lauter, wilder wird - durchs Chaos [...]
Datum :  04 12 2016
5
6
7
8
9
19:30
Bistro Pinselstrich, Albstadt, Deutschland
  Dr. Volker Jehle stellt am 9. Dezember 2016, 19.30 Uhr, seine Edition von Wolfgang Hildesheimers Briefen an seine Eltern vor, soeben bei Suhrkamp erschienen, 1.584 Seiten, 2 Bände im Schuber. [...]
Datum :  09 12 2016
10
20:00
Bahnhof Balingen, Balingen, Deutschland
Horch was kommt von draußen rein! Die erste offene Bühne im Bahnhof für die, die was zu sagen, zu singen oder musizieren, zum Sehen oder zum Tanzen haben, die sich trauen wollen, auf die Bühne zu [...]
Datum :  10 12 2016
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
19:30
Roßwangen, Balingen, Deutschland
Wavetanzen... ist eine Reise zu dir Selbst! ca. 1 1/2h, fließend ineinander übergehende Musik, eine Welle, die aus der Stille kommt, immer bewegter, lauter, wilder wird - durchs Chaos [...]
Datum :  22 12 2016
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Newsletter und Infos

Wir halten Sie gerne mit unserem Newsletter auf dem Laufenden. Bitte nennen Sie uns dafür Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse. Vielen Dank!