Kopf-Palette3

20. Oktober  2018 - Urlaub und mehr

mobilität

Regionalgenial im Wartesaal

Von

Nach einer Sommerpause hatte Regionalgenial e.V. am vergangenen Montag wieder zum offenen Treff „Regionalgenial im Wartesaal“ eingeladen. Passend zum Ende der Urlaubszeit wurden alternative Konzepte vorgestellt, wie man die kostbare freie Zeit im Einklang mit der besuchten Umgebung erleben kann.

2018 10 22Regionalgenial im Wartesaal3Referentin Sibylle Wolfram stellte das Bergwaldprojekt vor, in dem sie seit Jahren einen Teil ihres Jahresurlaubs verbringt und tatkräftig beim Wiederaufforsten von Bergwäldern, Renaturierung von Mooren oder bei der Pflege von Stadtwald in der Großstadt mithilft. „Ich wollte auf jeden Fall raus in die Natur und habe Spaß an dieser Art der körperlichen Betätigung. Das ist ein Kontrast zu meinem normalen Arbeitsalltag“, sagt sie. Das Bergwaldprojekt steht jeder und jedem offen – auch Familien mit Kindern. Seite den 90er Jahren gibt es den Verein, der verschiedene Projekte zur Mitarbeit anbietet. Kost und Logis ist frei – die Teilnehmer bringen sich einfach mit ihrer Arbeitskraft ein und leisten so einen wichtigen ökologischen Beitrag. Die Anleitung übernehmen Fachleute – Vorkenntnisse sind nicht nötig. „Wir sind immer sehr lecker bekocht worden“, erzählt Sibylle Wolfram. „Es galt die Devise: Wer viel arbeitet soll auch gut essen. Und es wird natürlich auch viel diskutiert, gelacht und erzählt, meist abends vor dem Lagerfeuer“, berichtete sie. Wer sich für die Mitarbeit im Bergwaldprojekt interessiert findet Informationen unter www.bergwaldprojekt.de.

2018 10 22Regionalgenial im Wartesaal2

Ein anderes Urlaubskonzept stellte Familie Dreher vor, die mit ihren beiden Töchtern seit 2012 Urlaub im „Haustausch“ macht. „Erst war ich skeptisch“, erzählt Sybille Dreher vom ersten Mal, bei dem sie ihr Haus im Urlaub mit dem einer fremden Familie tauchten. „Wer sollte sich denn dafür interessieren, in Balingen Urlaub zu machen?“ Auf dem Internetportal www.haustauschferien.com erstellte die Familie ein Profil, das potentielle Interessierte über das Haus, die Eigentümer sowie die Möglichkeiten der Umgebung informiert und tatsächlich kam schon ein paar Stunden später die erste Anfrage aus Amsterdam. „Der Urlaub kommt also auf Dich zu“, erzählt Familie Dreher. „Wenn man ein bisschen offen ist und nicht allzu fixiert auf einen Ort. Wir hatten wunderbare Ferien in einer Villa mitten in Amsterdam. Und toll ist auch, dass man mit die eigene Umgebung mit ganz anderen Augen sieht, wenn man Fremden Ausflugstipps vermittelt.“ „Live like a lokal“ ist das Credo dieser Idee und das schließt oft auch die Nachbarn, Verwandte oder Freunde der Familie mit ein, die den Gästen gerne wertvolle Tipps vermitteln. Nach den Erzählungen der ReferentInnen hatten die Anwesenden danach noch in lockerer Runde Gelegenheit, mehr zu erfahren und viele Fragen zu stellen. Der nächste offene Treff „Regionalgenial im Wartesaal“ findet am 19. November um 19:30 Uhr zum Thema „Alternative Wohnformen“ statt.

 

 

 

Veranstaltungen

Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Newsletter und Infos

Wir halten Sie gerne mit unserem Newsletter auf dem Laufenden. Bitte nennen Sie uns dafür einfach Ihre E-Mail-Adresse. Vielen Dank!

 

zur Kenntnis genommen